9 Tipps wie man einen passenden und günstigen Flug findet

Wie finde ich den passenden Flug? Das ist eine Frage, die weit über die Budgetfrage hinaus geht. Denn für uns zählen neben dem Preis noch ganz andere Kriterien für unseren passenden Flug.

Kriterium 1: Der Abflughafen.

Für uns kommen im Süden Stuttgart, München, Frankfurt und Karlsruhe in Frage.

Also vergleichen wir als erstes die Preise der Flüge von den unterschiedlichen Flughäfen. Da wir schon Unterschiede von bis zu 250 Euro pro Person feststellen konnten.

Dann stellt sich die Frage der Anreise zum Airport. Nach Stuttgart können wir uns fahren lassen. Das wäre sehr günstig, aber von dort gibt es selten Direktflüge. Vor allem nicht außereuropäisch.

Frankfurt können wir besser mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen als München. Mit dem Auto sind wir aber schneller, und die Parkgebühren in München sind deutlich günstiger und wir finden den Flughafen übersichtlicher.

Für europäische Reiseziele könnte man günstig mit Ryanair von Karlsruhe aus. Aber die Anreise ist etwas komplizierter und gern fliegen wir persönlich von dort nicht.

Kriterium 2: Der Abflugtag

An welchem Wochentag du fliegst, kann auch entscheidend sein. Wenn Du flexibel bist, dann hilft es oft den Hinreisetag und Rückreisetag etwas zu variieren. Das kann dir deutlich an Geld sparen. Wir fliegen gern Freitag, das ist billiger als Samstag.

Kriterium 3: Die Airline   

Auch hier gilt meist mehr Luxus -mehr Preis.

Für Kurzstrecken ist es kein Problem auf Komfort zu verzichten und wir brauchen da auch nichts zu Essen oder Trinken. Aber wer mal 12 Stunden im Flieger saß, weiß doch Beinfreiheit, breitere Sitze, guten Service, Decken und Kissen, gutes Essen und ein umfangreiches Boardprogramm durchaus zu schätzen.

Wir sind z. Bsp. schon für 420 Euro hin und zurück nach Japan geflogen mit Air China. Das war seeeeeeehr günstig (ich hab vor Abschluss der Buchung mindestens dreimal nach kontrolliert, weil ich dachte, das kann nicht sein). Aber furchtbare Sitze, fast nur chinesische Filme und die Kontrolle bei der Zwischenlandung in Peking war gruselig.

Wir sind aber auch schon mit United nach Las Vegas geflogen- oder wollten es zumindest. Wir saßen 6 Stunden im Flieger am Boden und mussten dann wieder aussteigen. Weil der Flughafen uns nicht fliegen ließ. Das Positive- 6 Stunden tolle Hollywoodfilme, problemlose Unterbringung in einem 5 Sternehotel und Regelung aller Umbuchungen wunderbar durch United und eine Entschädigung von 600 Euro pro Person. Dafür das wir erst am nächsten Tag nach Vegas fliegen konnten.

Und wir sind schon günstig mit der Luxusklasse Emirates nach Indien geflogen. Ach Emirates…  

Kriterium 4: Zwischenstopp oder Direktflug

Budget sparen kannst du auch mit Zwischenstopps. Um so mehr Stopps und um so länger die Aufenthalte, desto günstiger der Flug. Manche Leute  übernachten deshalb sogar am Flughafen.

Oft ist uns natürlich der Direktflug lieber, weil man viel Zeit spart. Aber bei sehr langen Flügen, wie 15 Stunden nach Japan, nutzen wir die Zwischenlandung auch gern mal, um uns die Füße ausgiebig zu vertreten.

Es lohnt sich auch zu vergleichen, ob andere Zwischenlandeorte günstiger sind. Es kann zum Beispiel sein, dass du Geld sparst, wenn du  über London, Paris oder Amsterdam fliegst. Auch wenn Du eigentlich Richtung Osten willst.

Oder es kann billiger sein, den Flug nach Amsterdam und den Anschlussflug nach Bangkok einzeln zu buchen. Vielleicht dann mit einer anderen Airline.

Kriterium 5: Der Gabelflug

Auch eine gute Möglichkeit für dich um Geld und auch Zeit zu sparen.

Da wir meist das ganze Land bereisen, macht es oft keinen Sinn wieder zum Ausgangsort zurück zu kommen.

So sind wir in Mexico von Oaxaca für nur 10 Euro mit dem Bus 9 Stunden durch die Wüste nach Veracruz gefahren und dann von dort wieder nach Cancun zurückgeflogen. So haben wir wieder mal mehr vom Land gesehen, Zeit gespart und jede Menge Geld.

Oder in Japan sind wir in Tokio angekommen und von Osaka zurückgeflogen. Das spart mindestens einen Reisetag. Aber auch den Rückreisepreis zum Ausgangsort. Du kannst natürlich auch schauen, ob es sich lohnt in München los zu fliegen und in Frankfurt zurück zu kommen. Nur sollte dann nicht Dein Auto in München auf dich warten. 😊

Kriterium 6: Die Zeitverschiebung

Für uns mittlerweile ein ganz wichtiger Aspekt für die Flugwahl.

Ich- Nancy leide immer sehr unter dem Jetlag. Wenn dich  das auch plagt, dann solltest du  jetzt unbedingt weiterlesen!!!

Wichtig für unsere Planung ist die Abflugzeit und die Ankunftszeit im Zielland. Warum?

Worst case: ich fahre um 12 Uhr mittags zu Hause los nach Frankfurt, um einen Puffer zu haben für meinen Flug um 18:00 Uhr nach Tokio. Nach 9 Stunden habe ich 3 Stunden Aufenthalt in Peking. Danach fliege ich weitere 6 Stunden nach Tokio und komme dort nach deutscher Zeit um 12:00 Uhr mittags an.

Ich habe nun schon 24 Stunden Reisezeit hinter mir und bin schon 28 Stunden wach. In Tokio ist es jetzt allerdings 4 Uhr morgens und vor mir liegt noch ein ganzer Tag. Da man ja die Zeit optimal nutzen und nichts verpassen möchte. Wenn ich jetzt allerdings in Bett gehe, komme ich nie aus diesem Irrsinn raus.

In Tokio besteht wenigstens die Möglichkeit zu unmöglichen Tageszeiten auch etwas zu unternehmen um dem Jetlag entgegen zu wirken. Aber auf einer einsamen Insel nachts Jetlag zu haben ist nicht besonders spannend.

Deshalb versuchen wir immer Zeiten zu buchen, so dass wir abends ankommen. Dann können wir nach was zu essen relativ schnell ins Bett gehen, stehen dann meist nach 12 Stunden Schlaf wieder auf und kommen ziemlich schnell in einen normalen Rhythmus und verpassen nichts von unserer Zeit.

Wichtig: Jetlag ist, wenn man Richtung Osten fliegt immer viel schlimmer als Richtung Westen.

Kriterium 7:  Wo buche ich, wo suche ich ?

Wir suchen unsere Flüge immer auf Skyscanner https://www.skyscanner.de/, das ist eine Suchplattform, die unterschiedliche Flüge vergleicht.

Dort werden uns dann alle Möglichkeiten mit und ohne Zwischenstopps und auch die Dauer der Stopps angezeigt und wir können in Ruhe die Airline, die Abflugzeiten, Gabelflüge, andere Tage usw. vergleichen. Beim Preisvergleich ist immer zu beachten, dass das Gepäck nicht incl. ist und da gilt es dann nochmal genauer hin zu schauen, welcher Anbieter dann wirklich der günstigste ist. Wenn man einen Flug ausgesucht hat, schlägt Skyscanner einem verschiedene Buchungsportale vor – die Airline oder andere Anbieter wie Opodo oder Seat 24, auf der man dann den Flug bucht.

Übrigens Sitzplätze und Zusatzversicherungen, SMS Benachrichtigungen… buchen wir alles nicht dazu. Braucht nach unserer Meinung kein Mensch. 😊

Kriterium 8: Buchungstag

Montags zu buchen kann oft bessere Preise bringen, als am Wochenende. Einfach mal 2 Wochen vergleichen. Auch ob du am Handy oder Laptop buchst, kann Unterschiede machen.

Kriterium 9: Wie lang vorher buchen

Es gibt viele Empfehlungen, dass Asien 6 Monate vorher und Europa 3 Monate vorher günstiger wäre zu buchen. Ich buch immer so früh wie möglich. meine Erfahrung ist- je später umso teurer.


Schreib uns doch mal deine Erfahrungen in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert