Wie Svencylike in Dänemark funktioniert

in dieser Kategorie nerven wir euch mit unseren persönlichen Erlebnissen:

  • unsere ersten Male in Dänemark
  • Song der Reise
  • Leseempfehlungen
  • Fazit der Reise – wo war es am schönsten
  • Budget Tacheles

Erste Male

Kennst Du das? Dinge zum ersten Mal zu erleben wird immer seltener.

Vieles hat man schon erlebt und Dinge zum ersten Mal zu machen, bedeutet oft auch aus der Komfortzone rauszukommen. Dazu sind wir oft zu bequem.

Deshalb haben wir uns vor einiger Zeit vorgenommen regelmäßig über unseren Schatten zu springen.

Unsere 6 Ersten Male in Dänemark waren:

1. Blokard fahren

das ist Beachsailing auf drei Rädern mit Segel, wird irre schnell, zumindest in Nancys Welt 🙂

Blokard am Sonderstrand auf Romo

2. Ein nordisches Land bereist

wünsch ich mir schon lang, aber ich konnte Sven immer schwer überzeugen- das wird aber in Zukunft nicht mehr so schwer 🙂

Happy in Südjütland

3. Die ganze Reise ohne Bargeld

ein wirklich krasses Gefühl wirklich ALLES mit Karte zu zahlen, selbst die Zimtschnecke beim Bäcker

4. Robben auf dem offenen Meer zu sehen- ein wunderschönes Gefühl

5. E-Bike fahren

In Kopenhagen sind wir das erste Mal E-Bike gefahren- das machen wir glaub ich jetzt in jeder Großstadt

E-Bike in Kopenhagen

6. mit dem Auto AUF dem Strand fahren

Sven fand das natürlich super und ich hatte natürlich Schiss vorm Festfahren

In Lokken am Strand

Song der Reise

Meistens begleitet uns ein Lied die gesamte Zeit, das ergibt sich einfach so. Diesmal waren es 2 Songs, die den gesamten Roadtrip über im Radio gelaufen sind:

Cold heart -Elton John und Dua Lipa (lief erst Monate später in Deutschland und machte wieder Urlaubsgefühle)

Sa Laenge Vi Danser- Rassmus Seebach (da muss ich gleich tanzen)

Satz der Reise

Kennt ihr das? Unterwegs begegnet Euch eine Situation, die sich durch die gesamte Reise zieht?

In Kopenhagen gab es überall Waffeln zu kaufen und der Duft war Wahnsinn. Zu der Zeit dachten wir, dass Waffeln typisch dänisch sind und ich erklärte Sven, dass dafür später noch Zeit wäre😊 Aber nirgends gab es dann mehr Waffeln und er sagte nach jedem Restaurant oder auf jedem Ausflug: „Und jetzt noch ne Waffel“

Waffle

Leseempfehlungen

Ich – Nancy lese wirklich ziemlich viel und so auch meistens etwas passend zur Reise (neben den Reiseführern).

Meine Dänemark Lektüre war:

Die kleine Meerjungfrau- Hans Christian Andersen (das Ende war furchtbar)

Fräulein Smillas Gespür für Schnee- Peter Hoeg (natürlich ist das Buch besser als der Film)

Hamlet- William Shakespeare

Und für alle Svens unter Euch, die lesen doof finden, haben wir die spannende Dänische Serie Follow the money unterwegs geschaut

Fazit der Reise

Wir hatten Dänemark wirklich nicht auf unserer Liste und haben uns voll verliebt und möchten gern alle davon überzeugen, dieses tolle Land zu bereisen.

Wir sind voll begeistert und dass obwohl wir dort keinen Sommerurlaub hatten und nicht baden konnten.

Einziger Wermutstropfen: Dänemark ist wirklich kein Low Budget Land, nicht mal Middle :), aber weiter unten geben wir Dir noch Budgetspartips.

Wenn wir uns festlegen sollten, wo es uns am besten gefallen hat, würden wir uns abgesehen von Kopenhagen, dass einen eigenen Beitrag und eine eigene Reise verdient hat, definitiv für den Norden Dänemarks entscheiden.

Am besten das Hauptquartier in unserer geliebten Unterkunft in Hirtsals machen und von dort aus sind dann Skagen, Rubjerg Knude und der Limfjord gut zu erreichen und bilden alles ab, was uns so verzaubert hat.

Hirtshals

Budget Tacheles

Bleibt uns nur noch über das Budget zu sprechen. Nach Ländern wie Indien, Sri Lanka und Thailand sind wir richtige Sparfüchse geworden und versuchen an manchen Stellen sehr zu sparen, um an anderer Stelle etwas besonderes machen zu können.

In Dänemark ist das allerdings nicht so leicht. Und unser festgelegtes Budget (dass Nancy immer mit der App travelspend verwaltet) mussten wir zwischendurch nach oben korrigieren.

Pro Person haben wir für 17 Tage 2600 Euro incl. Flug, Mietwagen, Kopenhagen, Blokard und Robbensafari ausgegeben.

Das sind 150 Euro Tagesbudget pro Person. Völlig verrückt, normal versuchen wir 140 für uns beide zusammen nicht zu überschreiten.

Anreise

Flüge sind sehr teuer ca. 250 bis 400 Euro -dazu kommt dann noch der Transport vor Ort
Wir hatten erst Direktflüge nach Kopenhagen mit Gepäck für 220 Euro pro Person, die wurden aber gecancelt und dann hatten wir Flüge mit Zwischenlandung in Zürich für 330 Euro pro Person.
Spartip:
mit eigenem Auto anreisen, parken ist fast überall kostenfrei, es gibt keine Maut und umweltfreundlicher ist es auch

Unterwegs im Land

Mietwagen für 15 Tage bei check24 für 380 Euro
Fähre 40 Euro
Brückenmaut 30 Euro
Über öffentliche Verkehrsmittel außer in Kopenhagen können wir nichts sagen, allerdings fahren die Dänen ziemlich alles mit dem Fahrrad, ein Zugnetz gibt es kaum und die Busverbindungen sind nicht so gut. Um an bestimmte Orte zu kommen, kommt man um ein Auto nicht drum rum.
Spartip:
Ein kleineres Auto als wir mieten, dann wird es günstiger und
viel das Fahrrad benutzen

Unterkünfte

80-100 Euro im Doppelzimmer
36 Euro Bettwäsche pro Haus für 2 Personen
120 Euro Reinigung pro Haus( wir haben selbst geputzt)
10 Euro Strom und Wasser pro Tag pro Haus
Selbst mit Gemeinschaftsbad wird es nicht deutlich günstiger, aber ob B&B, Hotel in Kopenhagen oder Ferienhaus- 80-100 Euro sind auf jeden Fall einzuplanen
Spartip:
lang genug im Voraus ein Ferienhaus an einem Ort für den gesamten Aufenthalt buchen, macht das ganze deutlich günstiger, eigene Bettwäsche mitbringen spart immens und Putzsachen mitbringen, kostet im Ferienhaus 15 Euro

Essen

Essen ein großer Posten, wenn Du ins Restaurant gehst , allerdings haben wir auch immer ausgezeichnet gegessen.
Jedoch haben wir bis auf 3 mal immer zu Hause gefrühstückt und meist auch abends zu Hause gekocht.
Spartip:
– selbst versorgen und nur selten auswärts Essen
– wenn Du mit dem Auto anreist Grundnahrungsmittel von zu Hause mitbringen, das spart im Supermarkt deutlich

pro Person
Glas Bier oder Wein6-10 Euro
Cola4-6 Euro
Kaffee4-6 Euro
Burger und Pommes20-25 Euro
Hotdog am Stand4-5 Euro
Brunch25-30 Euro
Frühstück beim Bäcker: Kaffee + 1 süßes Teil8-10 Euro
Essen im Restaurant35-50 Euro

Unternehmungen

Spartip:
viele Dinge sind kostenfrei, sodass Aktivitäten nicht zum teuersten Posten werden:
Eintritt in Parks, Schlossgärten, Skulpturen, Parken, Wanderdünen und Leuchttürme, alle Strände, Toiletten, Aussichtspunkte, Museumseintritt an manchen Tagen, kein Trinkgeld
wir haben für unsere Aktivitäten ausgegeben:
– Blokard 50 Euro
– Aquarium 23 Euro
– Robbensafari 50 Euro
– Japangarten 10 Euro
– Eintritt Tivoli 20 Euro

Wir sind am Ende unseres Roadtrips angekommen und verabschieden uns jetzt schweren Herzens von Dänemark. Wir werden aber auf jeden Fall wieder kommen und die nächsten Beiträge über die Kapverden stehen schon in den Startlöchern.

Lass uns doch etwas Liebe in den Kommentaren da oder folg uns auf Instagram. Wir würden uns freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert