Svencylike in Wales-was man essen muss

1. Wer hat das Land Wales ausgesucht

Wales? Eigentlich keiner von uns so richtig. Seit unserer Island Reise war klar, dass wir unbedingt mal Schottland bereisen wollen. Da wir Roadtrips lieben und immer soviel als möglich sehen wollen, wurde es also ein Roadtrip durch 3 Länder.

Hier kannst du deinen eigenen Island Roadtrip buchen

Roadtrip-Adventure der Südküste: 10 Tage incl. Flug, Mietwagen und Übernachtungen

Beim Lesen des Reiseführers wurde aber schnell klar, dass Wales uns gefallen wird. Wenn man ehrlich ist, wissen wir von diesem Land eigentlich nicht viel. Oder eher gar nichts. Aber bei den Vorbereitungen bekamen wir richtig Lust auf dieses kleine Land. Ursprünglich waren 3 Tage Wales geplant. Soviel sei verraten-es wurden 7.

Wales höchster Berg
Ausblick vom höchsten Berg in Wales

2. Erste Male in Wales

Kennst Du das? Dinge zum ersten Mal zu erleben wird immer seltener. Vieles hat man schon erlebt und Dinge zum ersten Mal zu machen, bedeutet oft auch aus der Komfortzone rauszukommen. Dazu sind wir oft zu bequem.

Deshalb haben wir uns vor einiger Zeit vorgenommen regelmäßig über unseren Schatten zu springen.

Allerdings wird es auf Grund unserer vielen Reisen langsam immer schwieriger neue erste male zu erleben. In Wales hatten wir ein sehr schönes sportliches erstes Mal.

Vielleicht weißt du, dass Sven absolut sportbegeistert ist. Oft versuchen wir auf der Reise ein Spiel des Nationalsports zu besuchen, um in das authentische Leben einzutauchen.

So auch in Wales. Absoluter Nationalsport ist Rugby. Glücklicherweise ist es uns gelungen Karten für ein Drittliga Spiel zu bekommen.

Rugby ist ein krass taffer Sport, bei dem zumindest ich oft zusammen gezuckt bin. Ansonsten geht es dort ähnlich, wie auf unseren Fußballplätzen zu. Einige Zuschauer sitzen auf der Tribüne, andere stehen am Geländer.

Alle holen sich Bier und Pommes und haben einen coolen Nachmittag. Für uns war es sehr spannend die Regeln des Rugby zu verstehen und zu sehen, wie hart die Spieler im Nehmen sind. Also ein cooles erstes Mal, dass wir durch aus empfehlen können.

3. Essen in Wales

Wie du weißt, geht bei uns nichts ohne leckeres Essen.

Essig

Ein weiteres erstes Mal war es für uns Essig auf Pommes zu essen. Der Essig ist eher malzig und wird über die ganz frischen Pommes geträufelt. Die Pommes bleiben dabei allerdings ganz fest und wir fanden das eigentlich ganz lecker.

Braune Soße

Außerdem haben wir braune Soße kennen gelernt. Waliser haben überall viele verschiedene Soßen stehen. Rote Soße- Ketchup, Mayo, Barbecue, Essig und die berühmte braune Soße. Diese wird aus Zwiebeln gemacht und Walieser benutzen sie für alles mögliche. So auch für Pommes. Wir fanden das nicht ganz verständlich:)

Frühstück in Wales

Frühstück gibt es eigentlich in jeder Unterkunft und für das walisische Frühstück braucht man eine gute Konstitution. Es gibt immer Toast und Orangenmarmelade. Aber dazu wählt man Eier, Würstchen, Pilze, Kartoffelpuffer, Tomaten, Bohne und Schinken. Sehr deftig also. Man kann aber auch nach Porridge fragen, das ist meist verfügbar. Außerdem gibt es sehr oft Eier Benedikt.

Typisch

Gegessen wird im Pub.

Und wie im Rest von Großbritannien bestellt man Pie und mash- also Fleisch Pie und Kartoffelbrei mit Erbsen. Oder Mac and Cheese- das immer mit Knoblauch Brot serviert wird oder Chicken Tika Masala- das zu den Nationalgerichten gehört.

Bestellt und bezahlt wird am Tresen und man nimmt sich eins der leckeren Biere gleich mit zum Platz. Auch wenn das alles sehr Fleischlastig klingt- vegetarisch essen, ist in Wales absolut kein Problem.

Buche deine Reise nach London und Paris

5 Tage mit allen Highlights incl. Flug und Übernachtung

Wales Spezialitäten

Glamorgan-Wurst 

ist eine traditionelle vegetarische Wurst aus Käse, Lauch und Semmelbröseln, die nach der Grafschaft Glamorgan benannt ist. Wir haben lange danach gesucht und sie dann zum Frühstück bekommen.

Laverbread

Laver ist eine Meeresalge, die hauptsächlich in Wales verzehrt wird und viel Jod und Eisen enthält. Geschmacklich erinnern sie an Oliven und Austern. Wenn man es kocht entsteht ein pürreeartiges Produkt- das Laverbread. Mit Speck und Herzmuscheln gebraten ergibt es ein typisches walisisches Frühstück.

Welsh rarebit

Eigentlich einfach ein Käsebrot. Wales ist bekannt für Käse. Beim Rarebit wird er mit Gewürzen und Kräutern heiß auf eine Scheibe Brot gegeben. Ein bisschen wie Raclette. Sehr lecker.

Lauch

Der Lauch zählt zu den Wahrzeichen Wales, wie der rote Drache. Die Legende besagt, dass der König von Gwynedd im 7. Jahrhundert seinen Männern befahl, eine Stange Lauch an ihrer Rüstung zu befestigen, um sie im Gefechts leichter vom Feind unterscheiden zu können. Ob das nun dazu führte, dass er das Wahrzeichen wurde, weiß ich nicht. Aber Lauch gibt es in Wales auf jeden Fall jede Menge.

Wir ziehen ein Wales Fazit

Wie hat uns Wales also nun gefallen? Eigentlich hatten wir das Land ja gar nicht auf dem Schirm und hatten keine große Vorstellung. Natürlich haben die 30 Grad sommerliche Temperaturen absolut dazu beigetragen, dass uns diese kleine Land sehr gut gefallen hat.

Wir waren begeistert von den schönen Stränden, von den netten Menschen und den wunderbaren Landschaften. Preislich war es günstiger als Schottland, aber ansonsten sind sich beide Länder sehr ähnlich. Uns hat Wales absolut überzeugt und wir können nur empfehlen länger als 6 Tage zu bleiben.

Budgettacheles Wales

Dieser Beitrag enthält Werbelinks. Buchst du über einen dieser Links, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert