Unterkünfte in Panama- wo man schlafen sollte

Da Panama touristisch nicht besonders erschlossen ist, gibt
es leider weniger Möglichkeiten für Übernachtungen.

Da wir aber auch keine Lust auf Hostels haben, sind Unterkünfte in Panama nicht gerade günstig.
Deshalb können wir empfehlen ausnahmsweise vor zu buchen.

Hostels wären natürlich viel preiswerter gewesen.

Allerdings hatten wir immer sehr schöne, große und saubere Zimmer. Oft auch eine Art Ferienwohnung mit Küche. Da lässt sich natürlich mit Selbstverpflegung wieder was sparen.

Budgettacheles Panama

Panama City

3 Nächte im Gran Evenia Hotel

Um in Panama City zentral zu sein, können wir eine Unterkunft an der östlichen Seite der der Cinta Costera empfehlen.

Ansonsten ist es wichtig vielleicht eine Metroanbindung zu haben. Die bringt dich überall hin. Noch besser ist es, eine gute Anbindung zum Albrook Bahnhof zu haben. Von dort kannst du einfach alles erreichen.

Wir haben im Gran+Evenia+PanamaHotel im Stadtteil El Cangrejo geschlafen und waren nur 500 m von der Metro entfernt.

Das Gran Evenia ist ein 5 Sterne Hotel mit Pool. Das Personal ist sehr nett. In der Nähe finden sich Läden, Restaurants und Cafes.

Neben dem Pool und der hauseigenen Bar im Erdgeschoss ist der Frühstücksbereich mit Innenhof Terrasse und einem mega Frühstück das Beste am Hotel.

Frühstücksbereich

Das Zimmer war geräumig und sehr bequem.

Bezahlt haben wir 86,- Euro incl. Frühstück.

Bocas del Toro

3 Nächte auf der Insel Colon- Santuarios del Mar

Ich wollte im Bocas Archipel unbedingt ein Stelzenhäuschen direkt am Wasser buchen. 2 km außerhalb von Bocas Town war unser schönes Häuschen gelegen.

Mit dem Taxi kann man für 2 Dollar in die Stadt fahren. Allerdings ist es nicht ganz einfach ein Taxi zu bekommen. Deshalb einfach die Räder aus der Unterkunft nutzen. Auf Colon fahren eh alle mit dem Rad. Zu Fuß waren wir 25 Minuten unterwegs.

Blick von unserer Terrasse

Unser Häuschen hatte eine Terrasse, eine voll ausgestattete Küche, ein Bad und ein Schlafzimmer.

Frühstück haben wir selbst gemacht.

Auf dem Gelände gab es ein schönes Holzdeck mit Hängematten zum Chillen. Du kannst auch mit dem eigenen Boot kommen.

Da man das Leitungswasser auf Colon nicht trinken kann, haben unsere Hosts uns einen 5 Liter Kanister gegeben. Außerdem war gleich ein Supermarkt direkt neben der Unterkunft.

Gegenüber der Anlage liegt zwar der Strand Playa el istmito, aber abgesehen davon, dass er nicht hübsch war, gibt es dort jede Menge Sandmücken.

Wir haben 92 Euro pro Nacht bezahlt. Nicht wenig und es gäbe in Bocas sicherlich günstigere Unterkünfte, aber wir haben das Häuschen wirklich geliebt.
Und übrigens- direkt am WASSSER.

Boquete

4 Nächte an unserem Lieblingsort – Downtown Suites

In den Ort Boquete sind wir sowieso völlig verliebt.

Unsere Unterkunft lag in Boquete Down Town in einer ruhigen Nebenstraße, aber dennoch sehr zentral.

Wir hatten eine Art Ferienwohnung mit Schlafzimmer, Bad und Wohn- Kochbereich.

Außerdem gab es einen mega großen und schönen Garten. Die Zimmer waren extrem groß und der Service war einfach super. Alle unsere Ausflüge haben wir von der Rezeption aus gebucht.

Garten der Unterkunft

Bezahlt haben wir 90,- Euro pro Nacht.

Wohn-Kochbereich

In Boquete hat es uns so gut gefallen, dass wir verlängern wollten. Leider hatte unsere erste Unterkunft nix mehr frei. Aber die Rezeption hat uns einfach in einem Partnerhotel ein noch viel cooleres Zimmer besorgt. The Inn at Palo Alto

Im Boquete Hochland lag dieses tolle Areal mitten im Grünen. Für ebenfalls 90 Euro pro Nacht, allerdings incl. unglaublichen Frühstück (mit Sekt….).

mitten im Hochland

Wir hatten ein wirklich großes schönes Zimmer. Diesmal allerdings ohne Küche.

Allerdings punktet die Unterkunft mit einem bezaubernden Garten und einem tollen Pool.

Jedoch brauchst du entweder ein Auto oder musst mit dem Bus immer nach unten in die Stadt fahren.

Las Uvas

3 Nächte am Pazifik im Dschungel –

Istmo Beach and Jungle Bungalows

Svencylike in Panama

Unsere letzte Station sollte nicht weiter als 3 h von Panama City entfernt liegen, wegen der Abreise. Außerdem wollte Sven unbedingt noch am Pazifik sein.

Deshalb haben wir uns für ein Häuschen MITTEN im Dschungel, 30 min. entfernt von El Valle de Anton und nur 5 min. entfernt vom Meer entschieden.

Unser persönliches Haupthaus

Dort erwartete und ein großes eigenes Haus mit schönem Bad und Terrasse, sowie ein extra Haus nur für uns mit großer Küche.

In der Hängematte ließ es sich mit den Haushunden gut aushalten.

Essen konnte man übrigens per Whats App bei der Nachbarin bestellen.

Bezahlt haben wir 76,- Euro pro Nacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert